Die liebe zu Statistiken und Auswertungen und den ersten Zahlen meines Blogs

Statistiken sind etwas Feines. Man kann vieles aus ihnen heraus lesen und rein interpretieren. Daher veröffentliche ich mal für die zweite Hälfte des Dezembers meine Zahlen zu Kommandozeileninterpreter.

Also ich kann von mir behaupten ich liebe Statistiken und Auswertungen. Es gibt nichts schöneres als Werte mit einander zu vergleichen und unglaubliche Feststellungen zu machen. Ja man kann glaube ich sagen, dass ist eine meiner Nerd-Seiten.

Nach dem ich Statistiken und Auswertungen so liebe und mein Blog natürlich in der Vorbereitungszeit auch schon Zahlen generiert hat, möchte ich diese euch nicht vorenthalten.

Zum messen meines Erfolges mit dem Blog verwende ich zwei Tools zum einen Analytics von Google und WordPress.com Stats. WordPress.com Stats ist meiner Meinung nach nicht so gut von der Qualitität aber gibt schnell einen guten Überblick und ist bei mir länger im Einsatz (10.12.2012). Analytics erlaubt im Gegensatz eine Live-Ansicht mit welcher ich direkt sehe  ob jemand just auf meinem Blog ist und woher der Verweis stammte. Googles Programm setzte ich seit dem 17.12.2012 ein.

Seit dem Einsatz von Analytics hatte ich bis zum 31.12.2012 427 Eindeutige Besucher und 641 Besuche. Diese generierten insgesamt 1.396 Seitenaufrufe und somit rief jeder meiner Besuche im Durchschnitt 2,18 Seiten auf.

Die am meisten gelesenen Artikel waren PmDD #12: Picture my Day Day, das erstemal (123 Aufrufe), auf Platz 2 Polaroid: Gibt es bal eine neue Polaroid-Kamera auf Basis von Google Android 4.0? (100 Aufrufe) und Netzkino.de eine deutsche, kostenlose und legale Möglichkeit ohne Registrierung Filme im Internet anzuschauen (97 Aufrufe).

Die meisten verweise auf meine Seite kamen von Facebook mit 381, danach basicthinking.de (mit 73 Aufrufen durch den Spitzen-Artikel) wodurch ich 87 Aufrufe erhielt und auf dem dritten Platz stehen diverse Suchmaschinen mit insgesamt 34 Aufrufe (Allein durch Google 25 Aufrufe).

Kommentare wurden bis jetzt 75 Stück abgegeben und die meisten entfielen dabei auf PmDD #12: Picture my Day Day, das erste mal (30 Kommentare), gefolgt von Kommandozeileninterpreter macht bei Aktion „Mein Blog CO2-neutral!“ von kaufda.de mit (8 Kommentare), auf dem gleichen Platz ist auch Willkommen in der Blogosphaere ebenfalls mit 8 Kommentaren und dann kommt der Artikel Was ist nur mit ICQ passiert? Ein nostalgischer Ausflug in meine Internet-Anfänge mit 6 Kommentaren.

Insgesamt habe ich bis jetzt 30 Artikel veröffentlicht was ca. 2 Beiträge pro Tag entspricht.

Ich bin gespannt wie es in nächster Zukunft mit meinem Blog weiter geht. Wünschenswert wäre es, wenn mehr Kommentare eingehen würden und mehr Leser sich auf die Seite verirren. Vor allem Stammleser sind mein Ziel. Bis dahin freue ich mich über jeden Besucher und jedes Kommentar.

Autor: Adrian Kubitza

Betreiber und Autor von http://adriankubitza.com - Gelernter Informatiker und derzeit tätig als IT-Fachassistent für Design und Implementierung in Nürnberg. Geboren am 02. März 1993 in Aschaffenburg nach der Grundschule besuchte ich die Realschule Hösbach und zog 2009 für eine Ausbildung nach Nürnberg.

4 Gedanken zu „Die liebe zu Statistiken und Auswertungen und den ersten Zahlen meines Blogs“

  1. Du hast von basicthinking über 70 Aufrufe wegen dein Kommentar? Nicht schlecht. Nette Zahlen für den Anfang, deine Geduld und deine Arbeit wird sich auszahlen!

    1. Ja habe da ein Kommentar auf den Beitrag damals da gelassen und das hat ziemlich viele Leute sehr neugierig gemacht. Hoffe das es sich lohnt, aber mache ich mir keine Gedanken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.