Song der Woche: Die Rakede – St. Tropez

Wir haben mittlerweile Oktober und der Sommer ist schon längst vorbei – wenn wir überhaupt einen wirklichen Sommer hatten, aber trotzdem möchte ich euch einen entspannten Sommersong vorstellen.

Der heutige Song der Woche ist von Die Rakede und lautet auf den Namen St. Tropez. Die Rakede gibt es schon seit 2006 wurden aber jetzt erst frisch von Warner Musik unter Vertrag genommen. Wie sie es selbst sagen, haben sie kurz danach ihr erstes Ei veröffentlicht, womit sie ihr Album „Ja aber was wenn …“ meinen.

Die Rakede ist eine deutschsprachige Hip Hop Band die sich in Berlin gegründet hat. Sie waren aber zunächst in Arnheim (Niederlande) und in den folgenden Jahren in Köln und Hamburg ansässig.

Mittlerweile ist eine stilistische Einordnung schwierig, da Elemente aus Dubstep, Pop und Dup mit Hip Hop vermischt wurden. Aktuell gibt es sechs Bandmitglieder die sich Triebwerk I (Julian Schmitt – Gesang), Triebwerk II (Christian Behr – Gesang), Triebwerk III (Jan Günther – Gesang), Roboknop (Daniel Knop – Schlagzeug), Nüsschenmeister Caretti (Thilo Ehrhardt – Bass, Bass-Sybthesizer) und Flipper (Philip Mancarella – Keyboard) nennen.

Gegründet wurde die Band von Triebwerk I – III wobei damals Triebwerk I noch Alexander Naules war, der aber aus der Band ausgestiegen ist. Weitere ehemalige Mitglieder waren Fürst Class (Christopher Martin – Gitarre, Bass), Dr. Sawatzki (Raphael Armin –  Boardcomputer, Weltraumgeige) und Intimo (Timo Brauwers – Gitarre).

Am Ende will ich euch auch noch das schöne Video von Die Rakede – St. Tropez zeigen – viel Spaß beim anhören!

Und hier geht es noch zur schönen Webseite!

Autor: Adrian Kubitza

Betreiber und Autor von http://adriankubitza.com - Gelernter Informatiker und derzeit tätig als IT-Fachassistent für Design und Implementierung in Nürnberg. Geboren am 02. März 1993 in Aschaffenburg nach der Grundschule besuchte ich die Realschule Hösbach und zog 2009 für eine Ausbildung nach Nürnberg.

7 Gedanken zu „Song der Woche: Die Rakede – St. Tropez“

  1. Ist wirklich interessant dieser Mix der verschiedenen Stilarten. Kann man sich echt gut anhören, von daher ein klares Danke schön für diesen Tipp

    1. So hoffe kann in Zukunft weiterhin neue interessante Musik präsentieren – werde mich mal am Wochenende hinsetzen und neue Lieder vorbereiten. Hatte in den letzten Tagen kaum Zeit.

  2. War letztens auf einem Deichkind Konzert, stand soweit hinten, dass ich so gut wie nix gesehen habe. Bei dieser legendären Bühnenshow hat mich das verdammt geärgert. Finde Deichkind macht echt klasse Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.