Twitter für Zugfahrer – ein netter Dienst, der die Zugfahrt verkürzen kann und neue Freunde schafft – Der DB Locator

Kennt ihr das, ihr sitzt in einem Zug und langweilt euch. Das Deutsche Bahn Magazin habt ihr schon auf der Hinfahrt durch gelesen und wirklich spannend war die Eigenwerbung auch nicht? Neben dir ist noch ein Platz frei? Und dein gestriges Lieblingslied in Dauerschleife ist auch nicht mehr das wahre? Hier ist etwas für alle Zug fahrende Twitter-User „Der DB Locator“.

Bei meiner Recherche rund um die BahnCard 100 bin ich auf einigen Blogs unterwegs gewesen und alle Vielfahrer haben dort einen Dienst auf Twitter verwendet. Dieser Dienst nennt sich „Der DB Locator“ und funktioniert wirklich einfach. Doch noch kennen zu wenig Menschen „Der DB Locator“ und der Witz an dieser Geschichte liegt ja darin das viele mitmachen.

(Du hast Twitter? Dann folge mir!)

Suche auf Twitter einfach nach „Der DB Locator“ oder den Nutzer @dblocator und folge diesem – im Normalfall folgt dieser dir dann auch zurück. Alles, was du jetzt noch brauchst, ist ein Mobiltelefon mit der Möglichkeit Tweets abzusetzen und welche zu empfangen und die Nummer und Bezeichnung deines Zuges ( z.B. ICE725, ICE880, RE5468).

Wenn du beides hast, musst du nur noch ein Tweet verfassen. In dem Tweet muss dann das Hash-Tag „#DBL“ und die Zugnummer und Bezeichnung verwendet werden.

Wenn jetzt eine weitere Person den gleichen Zug mit dem Hashtag „#DBL“ angegeben hat twittert der „Der DB Locator“ einen Tweet mit deinem Namen und der anderen Person, die im Selben Zug sitzt. Nun liegt es nur noch an euch, über Twitter einen Treffpunkt oder dem anderen einen Sitz anzubieten.

Mein Fazit über diesen Dienst ist recht positiv, aber leider finde ich es schade, dass ihn nur so wenige kennen (2204 Follower). Da fast jeder einmal im Jahr eine größere Strecke mit dem Zug ablegt, sollte jeder diesen Dienst im Hinterkopf behalten, und wie man ihn verwendet.

Aber das Schöne ist auch, sollte man die Verwendung vergessen kann man sein Tweet auch einfach direkt an @dblocator senden und er gibt quasi eine kleine Anleitung, wie mir am Sonntag passiert ist.

Am Sonntag hatte es dann auch das erstmal bei mir geklappt und ich saß mit einer Person im selben ICE. Daher hoffe ich, dass ich durch diesen Artikel den ein oder anderen dazu bewegen, konnte auch den @dblocator zu verwenden und vielleicht trifft man sich dann einmal in einem Zug.

Um Twitter unterwegs verwenden zu können, braucht man ein Internet fähiges Handy und einen Datentarif am besten. Viele Mobilfunk-Discounter bieten Prepaid-Tarife mit Internet-Optionen an – ideal für Einsteiger. Hier findest du alle Tarife im Prepaid Vergleich. Will man allerdings sich keine Sorgen mehr um die Kosten machen, bietet sich eine Allnet-Flatrate an. Auf allnetflat-tarifvergleich.de können Sie sich ein genaueres Bild davon machen. Damit lässt sich der DB Locator bequem von Unterwegs verwenden.

Das Jahr auf Twitter 2012

2012 neigt sich langsam aber unaufhaltsam dem Ende zu. Google veröffentlich „Google Zeitgeist 2012“, Facebook präsentiert die Trends aus dem Jahr 2012 und auch Twitter zeigt das Jahr 2012 auf Twitter.

Das Jahr auf Twitter 2012

Heute ist großer Tag der Internet-Rückblicke. Den Beginn machte Facebook mit seinen Trends, dann zog Google mit Zeitgeist nach und auch Twitter präsentierte „Das Jahr 2012 auf Twitter“. Somit haben drei Internet-Riesen ihre Daten ausgewertet und öffentlich gemacht. Im folgenden möchte ich euch etwas über die Twitter Trends schreiben.
Aufgeteilt wird das ganze von Twitter in:

  • Goldene Tweets
  • Der Puls des Planeten
  • Nur auf Twitter
  • Trends
  • Neue Stimmen
  • Dein Jahr auf Twitter

Unter Goldene Tweets findet man die zwei Top Tweets, die die meisten Retweets erzeugt haben. Neben diesen zwei Top Tweets finden sich auch noch Erwähnungen einiger Tweets, die ebenfalls weltweit Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Den Top Tweet 2012 hatte Obama verkündet, als er twitterte:

Four more years.

Den zweiten Top Tweet, wie soll es anders sein, hatte Justin Bieber. Mit diesem Tweet verabschiedete er sich von einem jungen Fan:

RIP Avalanna. i love you

Bei „Der Puls des Planeten“ findet man die umfangreichsten Gespräche des Jahres 2012. Top Thema waren die Olympische Sommerspiele mit rund 80.000 Tweets in der Minute und somit zu 150 Millionen Tweets in den ganzen 16 Tagen. Ein weiteres wichtiges Thema auf Twitter waren die US-Wahlen mit 327.452 Tweets pro Minute.
Das dritte große Thema bildeten die MTV Video Music Awards mit insgesamt 14,7 Millionen Tweets über die ganze Veranstaltung verteilt.

Nur auf Twitter präsentiert Momente voller Glück und welche die einen überwältigt haben. Darunter fallen Tweets Live vom Mars, Supersturm aus dem Weltall oder Bilder aus dem Pool bei den Olympischen Sommerspielen in London.

In Trends werden in neun Kategorien jeweils die 10 Top Themen aufgeführt. Zum Beispiel findet man die Kategorie „Gesprächsanregungen“ und die Top Hashtags:

  1. #nowplaying
  2. #oomf
  3. #blessed

Technologie:

  1. at&t
  2. iphone
  3. instagram

Als letzte öffentliche Abteilung gibt es noch neue Stimmen in der Personen vorgestellt werden, die neu auf Twitter sind und besonders Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Unter anderem findet man den Papst dort oder aus dem Bereich Musik Neil Young.

Als Letztes kann man noch sein Jahr auf Twitter anzeigen lassen. Man muss nur sein Twitter-Account mit diesem Dienst verbinden und sieht dann sein Twitter Jahr 2012 zusammengefasst. Nach dem ich 2012 nicht all zu aktiv war, ist meine Anzeige sehr übersichtlich. Doch dieses Angebot finde ich sehr nett, da ich ein Freund von Statistiken und Auswertungen bin.